Edition Room 28
Edition Room 28

 

 

Zwockhaus

Management

ZWoCKHAUS

Die Programme des Zwockhaus atmen den Geist echten Theresienstädter Kabaretts - auch die Sehnsucht und Traurigkeit, die in den Liedern von Ilse Weber liegen. Ich möchte Lesungen am liebsten nur noch mit diesem Ensemhble machen.

Helga Pollak-Kinsky

Ensemble Zwockhaus. Foto © www.evelinfrerk.de

 

Das Berliner Ensemble ZWoCKHAUS

 

Maria Thomaschke, Andreas Jocksch und Winfried Radeke -

 

bringt auf authentische und bezwingende Weise Lieder von Ilse Weber und des Theresienstädter Kabaretts zum Klingen.

Seit über einem Jahrzehnt widmet sich das Trio den Werken der im Dritten Reich verfolgten, vertriebenen und ermordeten Komponisten und Textdichter.

 

Zu ihren herausragenden Programmen gehören:

Und die Musik spielt dazu...

Theresienstadt, die schönste Stadt der Welt

Ilse Weber: Mit der Gitarre durch Theresienstadt

 

Es sind Programme mit Alleinstellungsmerkmal. Denn niemand hat auf diesem Gebiet mehr Pionierarbeit geleistet als der Leiter des Ensembles Winfried Radeke - Komponist, Pianist, Arrangeur, Regisseur. Über Jahre erforschte er das Schicksal der Theresienstädter Komponisten und Textdichter und brachte ihre Werke wieder zum Klingen - gemeinsam mit Maria Thomaschke und Andreas Jocksch, die durch die vielen Jahre der gemeinsamen Auftritte zu einem einzigartigen Ensemble zusammenwuchsen und ihr musiaklisches und interpretatorisches Talent zur vollen Entfaltung brachten.

Management

Theresienstadt Programme:

Hannelore Brenner/Room 28 Projects

ZWoCKHAUS

Programme zu Ilse Weber und zum Theresienstädter Kabarett

Der Zwock

Zwock ist die deutsche Schreibweise des tschechischen Slangausdrucks «cvok» (Verrückter). In Theresienstadt nannte man allgemein jeden Geisteskranken einen Zwock, und die psychiatrische Abteilung in E VII (Kavalierkaserne) wurde umgangssprachlich "Zwockhaus" genannt. Darin erinnert auch dieses Gedicht von Hans Hofer.

 

Der Zwock

Daheim hat man mich tituliert
Ganz allgemein als Schmock,
Doch hier bin ich nun avanciert
Und zwar gelt ich als Zwock.

Kommt nach Theresienstadt ein Jud,
Dann kriegt er einen Schock,
Doch mir gefällt es hier recht gut,
Deshalb gelt ich als Zwock.

(...)

Gründer des Ensembles

Winfried Radeke. Foto © www.evelinfrerk.de

Winfried Radeke ist Komponist, Pianist, Kapellmeister und Regisseur. 1977 gründete er die Neuköllner Oper, deren Direktorium er als Künstlerischer Leiter 30 Jahre angehörte. 1989 trug seine Fassung der Oper Kaiser von Atlantis von Viktor Ullmann dazu bei, dass der  Verein musica reanimata gegründet wurde, dessen Vorstand er bis heute angehört. Er schrieb u.a. 16 Opern, drei Oratorien, eine Symphonie, Chormusik, Lieder und Kinderlieder, zu denen er auch die Texte verfasste, ferner zahlreiche Bearbeitungen. Er erhielt u.a. den Deutschen Kritikerpreis und das Bundesverdienstkreuz.

Seit 2006 leitete er zahlreiche Gesprächskonzerte von musica reanimata ein.

Winfried Radeke ist Herausgeber der Lieder von Ilse Weber, die unter dem Titel "Ich wandre durch Theresienstadt" bei Bote & Bock verlegt sind. Viele seiner Entdeckungen, Aufzeichnungen und Arrangements harren der Drucklegung und Veröffentlichung.

Foto Galerie

Edition Room 28 is a branch of Room 28 Projects. There is a separate website:

NEWS

 April 2018

Evelina Merová erhält das Bundesverdienstkreuz

Spendenkampagne

Besucher der Website seit 15. Juli 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannelore Brenner-Wonschick