Edition Room 28
Edition Room 28

Room 28 Projects

Brundibár und die Mädchen von Zimmer 28

Brundibár und die Mädchen von Zimmer 28  – dies sind zwei Geschichten, untrennbar miteinander verwoben. Brundibár, die Kinderoper von Hans Krása und Adolf Hoffmeister, 1938 in Prag entstanden und von jüdischen Kindern im Konzentrationslager Theresienstadt über 50 Mal aufgeführt, ist heute ein Denkmal für die Kinder, die den Holocaust nicht überlebten.

Die  Überlebenden von Zimmer 28 tragen die Erinnerung an diese Kinder weiter, an  den Komponisten Hans Krása, die  Mitwirkenden, die Zuschauer. Als ab Juli 1943 Brundibár geprobt wurde, waren auch einige der ‚Mädchen von Zimmer 28’ dabei - Ela Weissberger, geb. Stein als Katze (in den USA ist sie die prominenteste Brundibár-Zeitzeugin), Maria Mühlstein spielte oft den Spatz (alternativ zu Stephan Sommer) und an der Seite ihres Bruders Eli Mühlstein gelegentlich auch Aninka. Handa Drori, geb. Pollak, Anna Hanusová, geb. Flachová sangen im Chor der Schulkinder. Und alle Kinder kannten und sangen oft die Lieder, auch Helga Pollak.

Unzählige Male zwischen 1999 und 2014 (über 100 Mal)  waren die Überlebenden bei Aufführungen der Kinderoper Brundibár - nicht nur in Deutschland - zu Gast. Sie vermittelten vor allem jungen Menschen ihre Erlebnisse und Erinnerungen. Helgas Engagenemt war herausragend - siehe Events mit Helga

 Amerikanische Ausgabe, Schocken Books, N.Y. 2008

Lesungen aus dem Theresienstäder Tagebuch von und mit Helga Pollak-Kinsky gehörten immer wieder ins Rahmenprogramm von Aufführungen der Kinderoper Brundibár. Manchmal war die Lesung begleitet mit Liedern aus Brundibár - im Foto der Chor von Anna Toeller aus Bad Aibling. Auch in Neuenhaus  war dies so.

Neuenhaus Presse.jpg
JPG-Datei [469.1 KB]
Spindleruv Mlyn, September 2006

Wie sehr diese Frauen zur Renaissance der Oper Brundibár beigetragen haben, ihr Anteil an der Wirkungsgeschichte dieser Kinderoper, ist unermesslich. Vieles was entstand - auch der Kinofilm, der im November 2014 startet - wurde von deren Geschichte und deren engagierte Zeitzeugenschaft inspiriert (auch wenn er anders wurde als ursprünglich geplant). CBS 60 minutes produzierten 2006 ihren Brundibár Film in  Spindlermühle mit den 'Mädchen von Zimmer 28' und weiteren Überlebenden von Theresienstadt.....

Unsere Flaška (1930-2014)

Heute gehören die ‚Mädchen von Zimmer 28’ zum - leider immer kleiner werdenden - Kreis von Zeitzeugen, die die Erinnerung an ihre ermordeten Freunde in Theresienstadt lebendig halten; und die Erinnerung an Hans Krása und an die Oper, die für sie zum „Licht in der Dunkelheit“ wurde - Brundibár.

Brundibár und die Kinder von Theresienstadt:

Original Hörfunk-Feature

Ein Hörfunk-Original Feature von Hannelore B. Wonschick, 1998.

Die vom Berliner Label EDA herausgegebene Doppel-CD enthält eine CD mit Brundibár und auf der zweiten CD das Hörfunkfeature „Brundibár und die Kinder von Theresienstadt“ von Hannelore B. Wonschick. Es ist eine Produktion des ORF Wien/1998. Sie hören die Zeitzeugen: Anna Hanusová, Helga Kinsky, Alice Sommer, Greta Klingsberg, Eva Herrmanová, Eliska Kleinová, Trude Simonsohn, Thomas Mandl, Leopold Lowy, Paul Aron Sandfort/Kopenhagen.

Brundibár und die Mädchen von Zimmer 28

Veröffentlicht in: Erziehungskunst, Zeitschrift zur Pädagogik Rudolf Steiners, 2/2006

 

Der Bericht von Hannelore B. Wonschick  (7 S.) über das schulübergreifende Brundibár-Projekt in Überlingen („ein echtes Glanzstück“/Südkurier), in dessen Rahmen im Oktober 2005 acht der ‚Mädchen von Zimmer 28’ für eine Woche an den Bodensee eingeladen wurden, zeichnet ein Bild der vielfältigen Facetten und Aspekte, die durch die Auseinandersetzung mit der Kinderoper Brundibár und der Geschichte der ‚Mädchen von Zimmer 28“ sichtbar werden und der Chancen, die solchen Projekten innewohnen. Auch wirft er Fragen auf, die sich allen, die die Oper inszenieren wollen, stellen: Wie gehe ich bei der Inszenierung von Brundibár mit dem Wissen um die Tragödie um? Welche Bedeutung hat der geschichtliche Hintergrund für das Regiekonzept? Soll der historische Kontext einfließen in die Inszenierung, und wenn ja, wie?

NEWS

Edition Room 28 hat die Vertretung des Berliner Ensembles ZWoCKHAUS übernommen:

Das Ensemble Zwockhaus. Foto: www.evelinfrerk.de

Neuerscheinung 12.3.2017

Erschienen 2016

Evelina Merová
Lebenslauf auf einer Seite.pdf
PDF-Dokument [422.6 KB]

Erschienen 2014

Flyer zum Buch.pdf
PDF-Dokument [184.8 KB]

Edition Room 28 ist Teil von Room 28 Projects.

Fotos

der "Mädchen von Zimmer 28: www.evelinfrerk.de

Besucher der Website seit 15. Juli 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannelore Brenner-Wonschick