Edition Room 28
Edition Room 28

 

 

Helgas Tagebuch

Mein Theresienstädter Tagebuch 1943-1944

Deutsche Erstausgabe

Erstmals veröffentlicht Edition Room 28 das vollständige Tagebuch von Helga Pollak, eingebettet in den biographischen und historischen Kontext.
 
Es ist ein authentisches Tagebuch, geschrieben im Ghetto Theresienstadt, Zimmer 28 - ein zutiefst bewegendes Zeugnis aus Kinderhand.

Das Ebook gibt es z.B. bei Ciando Ebooks bei Thalia, bei iTunes und allen gängigen Ebook-Stores wie amazon

ISBN: 9783000480706

Flyer zum Buch.pdf
PDF-Dokument [184.8 KB]

"Ein einzigartiges zeithistorisches Dokument"

titelte das österreichische Magazin profil in seiner Ausgabe 8/2014. Und der österreichische Autor Erich Hackl schrieb:

Helgas Tagebuch ist ein einzigartiges Dokument des Widerstands: weil aus ihm eine Halbwüchsige spricht, die sich über die Verhältnisse erhebt.

 

Erich Hackl, Die Presse Wien, 30.6.2014

 

Mehr zum Medienecho:

Notwendige Anmerkungen zu Helgas Tagebuch zur Verhinderung weiterer Verwechslungen

Important notes
Compendium 2017 Helgas Diary.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Das Tagebuch von Helga Pollak wurde bereits 2004 bekannt. Es ist das zentrale authentische Dokument des

Buches Die Mädchen von Zimmer 28. Seit Erscheinen des Buches wurde Helga unzählige Male eingeladen, um aus ihrem Tagebuch zu lesen. Sie trug entscheidend dazu bei, dass die Geschichte der Mädchen von Zimmer 28 international bekannt wurde. 2009 veröffentlichte der amerikanische Verlag Schocken Books die englischsprachige Ausgabe The Girls of Room 28.

Aus diesem Buch zitierte die ehemaligen Außenministerin der USA Madeleine Albright in ihrer Autobiograpie Prague Winter, erschienen 2012 bei Harper Collins Publishers. Irrtümlicherweise schreibt sie darin Zitate von Helga Pollak einer anderen Helga zu, die auch im Mädchenheim L 410 in Theresienstadt lebte, aber nicht im Zimmer 28: Helga Hošková, geb. Weiss aus Prag.

Die Verwechslungen der beiden Helgas und deren Tagebücher - wobei das Tagebuch von Helga Weiss kein authentisches ist -  verbreiteten sich und sorgten für viele Verwechslungen; und schadeten dem Tagebuch von Helga Pollak-Kinsky.

 

In der englischen Ausgabe der Broschüre Theresienstadt. Die Mädchen von Zimmer 28. Compendium 2017. Room 28 Educational Project wird diese Verwechslung thematisiert.

Der Beitrag steht zum download zur Verfügung.

Important notes
Compendium 2017 Helgas Diary.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

ORF Doppel-CD, 2017

Ein tönendes Dokument.

Erhältlich über den ORF Shop:

Edition Room 28 is a branch of Room 28 Projects. There is a separate website:

NEWS

 April 2018

Evelina Merová erhält das Bundesverdienstkreuz

Spendenkampagne

Besucher der Website seit 15. Juli 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hannelore Brenner-Wonschick